Free cookie consent management tool by TermsFeedCookie-Verwaltung
Ir arriba

Die Guna-Indianer von San Blas

foto-bote-san-blas-850x255jpg.jpg

Wussten Sie, dass San Blas nicht nur ein Naturparadies auf Erden ist, sondern auch die Heimat des einheimischen Guna-Volkes? Die Region Guna Yala, die auch als San Blas bekannt ist, ist reich an Natur und Kultur.

Diese Inseln sind die Heimat der indigenen Guna-Gemeinschaft, eines Volkes, das seine Traditionen, seine Sprache und seine Lebensweise über Jahrhunderte hinweg bewahrt hat und dem wir einen Besuch auf Ihrer abenteuerlichen Reise nach Panama sehr empfehlen.

Hier finden Sie einige interessante Fakten über die Guna, damit Sie vor Ihrem Besuch etwas über sie erfahren können.

Geschichte von San Blas

Das Volk der Guna (auch als Kuna bekannt) bewohnt seit Jahrhunderten die Comarca Guna Yala, eine Region, die aus mehreren Inseln und dem Festland an der Nordküste Panamas besteht und an das Karibische Meer grenzt.

Nach vielen Jahren des Kampfes und der Forderung nach ihren kulturellen Rechten und ihrer Autonomie gelang es ihnen 1938, die Comarca und ein gewisses Maß an Autonomie bei der Verwaltung ihrer internen Angelegenheiten zu erlangen.

foto-playa-san-blas-2jpg.jpg

Sprache und Kultur

Für die Guna-Indianer ist ihre Sprache ein Teil ihrer Identität. Trotz des starken Einflusses des Spanischen sind die Guna entschlossen, ihre Sprache durch Unterricht in den Schulen und durch den täglichen Gebrauch am Leben zu erhalten - Sie werden bei Ihrem Besuch sicher ein paar Worte aufschnappen!

Abgesehen von ihrer Sprache fallen die Kuna auch durch ihre Kleidung auf. Stellen Sie sich vor, Sie könnten Geschichten erzählen, ohne ein einziges Wort zu sagen - genau das machen die Guna-Frauen mit ihrer traditionellen Kleidung, der "Mola"! Diese farbenfrohen und schillernden Kunstwerke werden Schicht für Schicht von Hand gefertigt und sind wie Geschichten, die ihr Leben, ihre Natur und sogar ihre Weltanschauung darstellen.

indigena-nino-san-blas-panamajpg.jpg

Soziale Organisation und Wirtschaft

Die Guna-Gesellschaft ist matrilinear, d.h. die Frauen haben das Sagen. Vererbung und Abstammung erfolgen über die mütterliche Linie, was den Frauen einen großen Einfluss auf die Entscheidungsfindung verleiht. Die "sailas" zum Beispiel sind von den älteren Frauen der Gemeinschaft gewählte Führungspersönlichkeiten, die eine zentrale Rolle spielen.

Wenn Sie frisches und leckeres Essen lieben, dann werden Sie das Leben der Guna lieben! Ihre Wirtschaft basiert auf Fischfang und Landwirtschaft. Kokosnuss, Fisch und andere Naturprodukte sind Teil ihrer täglichen Ernährung. Aber auch der Tourismus ist für ihre Wirtschaft wichtig. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit ihnen ihre traditionellen und frischen Gerichte zu genießen, es wird sicher ein großartiges Erlebnis sein.

mujer-indigena-san-blas-panamajpeg.jpg

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die indigenen Guna von San Blas ein kulturelles Erbe bewahren, das es verdient, geschätzt und geachtet zu werden. Ihre Fähigkeit, sich dem Wandel anzupassen und gleichzeitig ihre Traditionen zu bewahren, ist ein inspirierendes Beispiel für den Rest der Welt in einer Zeit, in der viele Kulturen vor ähnlichen Herausforderungen stehen. Es ist wichtig, dass sie in ihren Bemühungen unterstützt werden, ihr Wissen und ihre Lebensweise zu bewahren und an künftige Generationen weiterzugeben, damit ihr Erbe weiterlebt.

Vive Panama freut sich darauf, Sie zu den Inseln San Blas und den Guna-Indianern zu bringen, die Sie mit offenen Armen empfangen werden. Sie können einen außergewöhnlichen Tag damit verbringen, die Inseln zu besuchen, zu schnorcheln, ein Sonnenbad zu nehmen und Zeit mit dieser interessanten indigenen Gemeinschaft zu verbringen.